Buchhandlung am Eichendorffplatz

Direkt zum Seiteninhalt
Buchempfehlungen
Empfehlungen im Oktober 2018
Frau Seel empfiehlt

Benedict Wells
Die Wahrheit über das Lügen
ISBN: 978-3-257-07030-9
Preis: 22.- €

Es geht um alles oder nichts in diesen Geschichten. Sie handeln vom Unglück, frei zu sein, und von einer Frau, die vor eine existenzielle Entscheidung gestellt wird. Von einem Ort, an dem keiner freiwillig ist und der dennoch zur Heimat wird. Von einem erfolglosen Drehbuchautor der Gegenwart, der in das New Hollywood des Jahres 1973 katapultiert wird und nun vier Jahre Zeit hat, die berühmteste Filmidee des 20. Jahrhunderts zu stehlen. Und nicht zuletzt eine Erzählung aus dem Universum von >Vom Ende der Einsamkeit<, die Licht auf ein dunkles Familiengeheimnis wirft. Zehn höchst unterschiedliche Geschichten aus einer Welt, in der Lügen, Träume und Wahrheit ineinanderfließen.

Mal berührend, mal komisch, überraschend und oft unvergesslich.















 






 


Empfehlungen im Oktober 2018
Frau Seel empfiehlt

Sam Usher
Sturm
ISBN: 978-3-219-11782-0
Preis 14,95 €

Das perfekte Buch für stürmische Herbsttage Draußen pfeift der Wind um die Häuserecken und die Blätter wirbeln durch die Straßen. Das perfekte Wetter für Großvater und Enkel, um sich wieder in ein Abenteuer zu stürzen. Bei so einem herrlichen Wind kann man aber nicht ohne Drachen vor die Haustür gehen. Wo steckt er nur? Opa und Enkel stellen das ganze Haus auf den Kopf, bis sie ihn endlich finden. Der Himmel ist bereits voller bunter Drachen, als die zwei endlich vor die Haustür treten, und hastdunichtgesehen zieht es auch die beiden Abenteurer in stürmische Höhen. Fantasie oder Wirklichkeit, wer weiß das schon so genau? In jedem Fall wird es erst richtig gemütlich, wenn man nach so einem stürmischen Tag wieder sicher zu Hause landet.

Ein tolles Bilderbuch, um es sich in der stürmischen Jahreszeit mal so richtig gemütlich zu machen.






 















 

 
Empfehlungen im Oktober 2018
Frau Bubel empfiehlt

Andreas Eschbach
NSA – Nationales Sicherheitsamt
ISBN: 978-3-7857-2625-9
Preis 22,90 €

Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im Nationalen Sicherheits-Amt und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger des Reichs überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, regen sich Zweifel in ihr. Mit ihren Versuchen, ihm zu helfen, gerät sie nicht nur in Konflikt mit dem Regime, sondern wird auch in die Machtspiele ihres Vorgesetzten Lettke verwickelt, der die perfekte Überwachungstechnik des Staates für ganz eigene Zwecke benutzt und dabei zunehmend jede Grenze überschreitet ... Was wäre, wenn es im Dritten Reich schon Computer gegeben hätte, das Internet, E-Mails, Mobiltelefone und soziale Medien - und deren totale Überwachung?

Hochbrisant, explosiv & eine echte Zerreißprobe für die Nerven!




 

 










 

 
Empfehlungen im Oktober 2018
Frau Bubel empfiehlt

Carmen Korn
Zeitenwende
ISBN: 978-3-463-40684-8
Preis 19,95 €

Vier Frauen. Vier Familien. Ein Jahrhundert.
Henny Unger feiert einen runden Geburtstag, siebzig Jahre ist sie geworden. So alt wie das Jahrhundert. Beim Gartenfest an ihrer Seite: die Freundinnen Käthe, Lina und Ida - wie seit Jahrzehnten schon. Doch längst hat sich der Kreis der Gratulanten erweitert. Aus den vier Freundinnen sind Mütter und Großmütter geworden. Hennys Enkelin Katja träumt davon, als Fotoreporterin um die Welt zu reisen, Idas Tochter Florentine kehrt mit einer Überraschung nach Hamburg zurück. Und auch Ruth, die Adoptivtochter von Käthe, ist fester Teil des Freundschaftsbunds. Denn zu Hennys großer Freude führt die nächste Generation die Tradition fort: Sie teilen Glück und Leid miteinander, die kleinen und die großen Momente.
Vom Deutschen Herbst über die Wiedervereinigung bis zur Jahrtausendwende - anhand der vier Familien aus Uhlenhorst erzählt Carmen Korn ein Jahrhundert bewegter und bewegender deutscher Geschichte.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich den Abschlussband dieser großartigen Trilogie zugeklappt und von den Protagonisten Abschied genommen, vergessen werde ich sie jedoch lange nicht. Außerordentlich ergreifend.














 

Empfehlungen im Oktober 2018
Frau Strubel empfiehlt

Chris McGeorges
Escape Room
ISBN: 9783426226773
Preis: 14,99 €

Chris McGeorges packender Locked-Room-Thriller: ein Hotelzimmer, eine Leiche, fünf Verdächtige, drei Stunden Zeit - ein tödliches Spiel beginnt. Im Alter von 11 Jahren erlangte Morgan Sheppard als »Kinder-Detektiv« Berühmtheit, weil er den mysteriösen Tod seines Mathelehrers aufklärte.
Heute, 25 Jahre später, wacht er in einem ihm unbekannten Hotelzimmer auf, zusammen mit fünf Fremden. Keiner von ihnen weiß, wie er hierher geraten ist. Die Hotelzimmer-Tür ist verriegelt, und im Badezimmer liegt die Leiche von Simon Winter - Morgans langjährigem Psychiater.
Es beginnt ein Spiel der besonderen Art. Die Mitspieler: eine Kellnerin, ein Putzmann, eine Schauspielerin, ein Anwalt und eine Schülerin. Sie alle sind Verdächtige. Morgan Sheppard hat drei Stunden Zeit, seine detektivischen Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen. Denn eine der Personen im Hotelzimmer ist ein Mörder. Gelingt es Morgan nicht, den Mord aufzuklären, werden sie alle sterben. Kann Morgan das tödliche Spiel gewinnen? Die Zeit rennt.
Chris McGeorges spannender Locked-Room-Thriller: für die Leser und Leserinnen von Ruth Ware, "Woman in Cabin 10", und Sebastian Fitzek, "Flugangst 7A"

Chris McGeorge studierte Creative Writing an der City University London. Seinen ersten Kriminalroman, Dead Room, reichte er dort als Master-Arbeit ein. Schon als Kind erzählte und schrieb er mit Begeisterung Geschichten und zeichnete seine eigenen Comics. Er ist ein großer Bewunderer von Klassikern wie Agatha Christie oder Conan Doyle und legt seine Geschichte gerne als packende Mischung aus Alt und Neu an. Verwinkelte Plots mit überraschenden Wendungen sind seine Spezialität.














Empfehlungen im Oktober 2018
Frau Strubel empfiehlt

Gesa Schwartz
Emily Bones
ISBN: 978-3-522-50565-9
Preis: 14,99 €

Ein Schmöker mit atmosphärischem Setting und eine Geschichte, die Tim Burton verfilmen würde.
Emily glaubt zu träumen, als sie sich eines Nachts in einem Grab wiederfindet. Aber es ist kein Traum. Entsetzt stellt sie fest, dass sie gestorben ist und nun als Geist auf dem Friedhof Père Lachaise herumspuken muss. Aber sie denkt gar nicht daran, sich damit abzufinden. Denn sie ist keines natürlichen Todes gestorben, und fortan hat Emily nur noch ein Ziel: Sie will ihren Mörder finden und sich das Leben zurückholen, das er ihr gestohlen hat. Doch das ist selbst für einen Geist viel gefährlicher, als Emily es je für möglich gehalten hätte …
Nicht nur die Aufmachung ist wahnsinnig schön, der Inhalt überzeugt auch mit tollen Charakteren, gelungenem Spannungsbogen und viel Humor. Nicht nur zu Halloween ein lesenswertes Buch!










Zurück zum Seiteninhalt